Förderkreis Synagoge Binswangen e.V.
 Alte Synagoge  Der Förderkreis  Jüdisches Leben  Termine  Information  Kontakt 

Die renovierte Synagoge wird eröffnet

Nach dem Kriege diente die im Innenraum vollständig zerstörte Synagoge als Kohlenlager, Werkstätte für einen Handwerksbetrieb und letztlich Lager für einen Baustoffhandel. 1960 wurde der als überflüssig erachtete Treppengiebel abgetragen und später verschwand auch die Empore aus dem Innenraum.

Im Jahre 1987 ersteigerte der Landkreis Dillingen a.d.Donau auf Initiative des damaligen Bürgermeisters der Gemeinde Binswangen, Josef Reißler, das ehemalige Gotteshaus, das mittlerweile zur Konkursmasse einer Firma gehörte, zum Preis von 15.000,00 DM.

Im März 1993 wurde dann mit den Renovierungsarbeiten begonnen. Nach über 3-jährigen Renovierungs- und Restaurierungsarbeiten, deren Kosten in Höhe von ca. 3 Mio. DM sich der Bund, der Freistaat Bayern, der Bezirk Schwaben, der Landkreis Dillingen a.d.Donau, die Stadt Wertingen, die Gemeinde Binswangen und der Förderkreis Synagoge Binswangen e.V. teilten, wurde die "Alte Synagoge Binswangen" am 20. Oktober 1996 in neuem Glanze als Begegnungsstätte eröffnet.



Alte Synagoge  Der Förderkreis  Jüdisches Leben  Termine  Information  Kontakt