Home Düthorn Ensemble Duo Rossel Matthias Reuter Koczwara

     

 

          Das neue Jahresprogramm 2018

   Kartenreservierung:   Mo. - Do. u. Do. Nachmittag: VHS Gundelfingen Tel.:09073-999119

 

Wann? Wer? Was?

Freitag, 04. Mai   20 Uhr

Gewölbekeller

Eintritt 16 €

Matthias Reuter

Kabarett

"Auswärts denken mit Getränken"

Er bietet ein humoriges Spektrum: karnevaleske Beobachtung zur Einordnung der Flüchtlinge in entsprechendes Brauchtum 

Sonntag, 17. Juni   11 Uhr

Matinee in der Orangerie

  Eintritt 14 €

DUO ROSSEL

"Vielsaitig"

Angela Rossel (Violine)

Ruth Maria Rossel (Violoncello)

Vom Barock bis zur Moderne. Als Preisträgerinnen verschiedener Wettbewerbe erhalten die Schwestern regelmäßig Einladungen zu bedeutenden Konzertreihen weltweit. Auch zu Rundfunk- und Fernsehaufzeichnungen.

Werke von 

J.S.Bach, W.A. Mozart, 

M. Paganini werden Sie begeistern.

 

Freitag bis Sonntag  13./14. und 15. Juli

Orangerie

Eintritt frei   

 

Kunstausstellung

Sonja Schnürer  "Design"

 

Jutta Heinle "Malerei"

 

Sonja Schnürer: Kunstwerkstatt "Mosaik & Steindesign", Pfluggasse 6 Günzburg

Jutta Heinle: , Haunsheim

Sonntag, 15. Juli  10.30 Uhr 

Schlosshof

Eintritt frei

Wolfgang Düthorn

Ensemble

Der "Freundeskreis Schloss Haunsheim e.V. organisiert die Musik und übernimmt die Bewirtung.

Die Open-Air Veranstaltung hat sich zu einem überregionalen Ereignis entwickelt. Ein Anziehungspunkt für Jazz-Liebhaber. In schönem Ambiente können Sie gepflegten Swing, Pop-Oldies und Latin-Jazz bei einem musikalischen Frühschoppen genießen.

 

Freitag, 14. September 

20 Uhr

Gewölbekeller

Eintritt 16 €

Werner Koczwara

Kabarett

"Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt"

Über deutsche Gesetze und Paragrafen: Wie man über ein scheinbar trockenes Thema wie Justiz ein derart komisches Kabarett machen kann, werden Sie sehen und hören.

 

 

 

 

 

 

 

Schlossführungen für Gruppen (ab 10 Personen) können mit der 

Familie von Hauch vereinbart werden.  

     

Konzertsaal mit Flügel (schön wär's)                                            Rittersaal (schade drum!)

Die Säle können  wegen der Brandschutzvorschriften nicht mehr öffentlich genutzt werden